Platz

Golfclub Dachau e.V. - gegründet 1965

PLATZBESCHREIBUNG

Unser 9-Loch-Golfplatz liegt versteckt am nördlichen Rand der Stadt Dachau, in idyllischer Lage direkt an der Amper. Mächtige Bäume, kleine, erhöhte Grüns und eine parkähnliche Landschaft sind die prägenden Elemente. Ebene Spielbahnen und kurze Wege erlauben ein entspanntes Spiel, allerdings sollte man die Spielbahnen nicht unterschätzen und auf den Driver das ein oder andere Mal zugunsten eines Eisens verzichten. Die kleinen Grüns wollen präzise angespielt werden, da Schläge über das Grün hinaus meist einen Schlagverlust bedeuten. Die Länge des Platzes beträgt von gelb 5.926m bei PAR 72. Zu Ihrer Information finden Sie hier eine Scorecard und die aktuelle DGV-Spielvorgabentabelle.

gcdachau_club_bild1

PLATZREGELN

1. AUSGRENZEN (Regel 27)
  • weiße Pfähle und / oder weiße Linien
  • Innenkanten des platzumgebenden Zaunes
  • die weiße Pfosten zwischen der 6. und 7. Spielbahn gelten nur beim Spielen des 7. Loches. Beim Spielen des 6. Loches sind diese Pfosten unbewegliche Hemmnisse (Regel 24,2)
  • Innenkante der geteerten Straße Spielbahn 7
2. WASSERHINDERNISSE
  • gelbe Pfosten und / oder gelbe Linie = Wasserhindernis
  • rote Pfosten und / oder rote Linien = seitliches Wasserhindernis
3. UNBEWEGLICHE HEMMNISSE (zusätzlich nach Regel 24,2)
  • alle Straßen und Wege sind integrierter Bestandteil des Platzes, ausgenommen Spielbahn 7 (siehe Punkt 1)
  • von angepflockten Anpflanzungen (und mit Mulch umrandet) darf Erleichterung nach Regel 24,2b in Anspruch genommen werden.
4. BODEN IN AUSBESSERUNG (Regel 25,1)
  • blaue Pfosten oder Linien
5. ENTFERNUNGSMARKIERUNGEN AUF DEM PLATZ
  • 200m gelbe Bodenplatte in Fairwaymitte
  • 150m grüner Pfosten mit 2 weißen Ringen und roter Bodenplatte
  • 100m grüner Pfosten mit einem weißen Ring und weißer Bodenplatte

gcdachau_club_bild2

SPIELBAHNEN

Loch 1/10

Eine von der Vorgabe her leichte Spielbahn. Der Abschlag muss jedoch gerade sein, da sonst die Bäume rechts und links des Fairways ins Spiel kommen. Das Grün ist erhöht und wird durch zwei Bunker gut verteidigt.

Loch 2/11

Diese schwierige Spielbahn erfordert einen langen, präzisen Abschlag, will man das kleine, erhöhte Grün mit dem zweiten Schlag erreichen. Das enge Fairway ist rechts durch seitliches Wasser und out of bounds begrenzt. Die Baum- und Buschreihe links sollte nicht ins Spiel kommen. Das erhöhte Grün hat ein starkes Gefälle nach vorne und ist entsprechend schwierig zu putten.

Loch 3/12

Eine lange, schwierige Spielbahn, die durch einen alten Baum in der Fairwaymitte dominiert wird. Das Fairway ist rechts und links ebenfalls durch Bäume begrenzt. Der zweite Schlag zum Grün erfordert Präzision, da Bäume links vor dem Grün das Fairway einengen und zwei Bunker das Grün schützen.

Loch 4/13

Die leichteste Spielbahn, aber auch hier gibt es Schwierigkeiten. Die schmale Abschlagschneise erfordert einen exakt geraden Abschlag, damit die beiden Fairwaybunker nicht ins Spiel kommen. Das Grün wird durch zwei Sand- und einen Grasbunker verteidigt.

Loch 5/14

Vom Abschlag ist ein Graben zu überwinden. Spielt man zu weit rechts, kann es allerdings unangenehm werden, da hier eine hohe Baumgruppe ins Spiel kommt. Der Weg zum Grün wird durch eine Baumschneise 100m vor dem Grün erschwert.

Loch 6/15

Ein langes Par 3, das links durch ein Schutzgitter und rechts durch seitliches Wasser eingeengt wird. Das leicht erhöhte Grün hängt nach rechts hinten und ist, je nach Fahnenposition, schwer zu putten.

Loch 7/16

Die schwierigste Spielbahn des Platzes. Sie führt entlang der Amper und ist rechts durch die Zufahrtsstraße (out of bounds) zum Clubhaus begrenzt. Hier   ist der Abschlag entscheidend. Eine Position auf der rechten Fairwayseite ist anzustreben, da in diesem Falle die Bäume links nicht ins Spiel kommen. Der zweite Schlag wird durch eine in der Fairwaymitte stehende Baumgruppe beeinflusst, welche um- oder überspielt werden muss.

Loch 8/17

Risikofreudige Spieler versuchen die Baumgruppe rechts zu überspielen, was aber oft mit der „Dachauer Symphonie“ bestraft wird. Die zweite Möglichkeit ist ein gerader Abschlag durch die enge Baumschneise in Richtung Fairwaymitte. Das kleine, stark erhöhte Grün wird durch zwei Bunker bestens verteidigt.

Loch 9/18

Ein langes Par 3, bei dem mächtige Bäume das Anspielen des Grüns erschweren. Manchmal landet der Abschlag auch in der Nähe der Clubhausterrasse, was ein weiterspielen unter Publikumsaufsicht möglicherweise erschwert.

gcdachau_spielbahn

gcdachau_spielbahn

SPIELBAHNEN

Loch 1/10

Eine von der Vorgabe her leichte Spielbahn. Der Abschlag muss jedoch gerade sein, da sonst die Bäume rechts und links des Fairways ins Spiel kommen. Das Grün ist erhöht und wird durch zwei Bunker gut verteidigt.

Loch 2/11

Diese schwierige Spielbahn erfordert einen langen, präzisen Abschlag, will man das kleine, erhöhte Grün mit dem zweiten Schlag erreichen. Das enge Fairway ist rechts durch seitliches Wasser und out of bounds begrenzt. Die Baum- und Buschreihe links sollte nicht ins Spiel kommen. Das erhöhte Grün hat ein starkes Gefälle nach vorne und ist entsprechend schwierig zu putten.

Loch 3/12

Eine lange, schwierige Spielbahn, die durch einen alten Baum in der Fairwaymitte dominiert wird. Das Fairway ist rechts und links ebenfalls durch Bäume begrenzt. Der zweite Schlag zum Grün erfordert Präzision, da Bäume links vor dem Grün das Fairway einengen und zwei Bunker das Grün schützen.

Loch 4/13

Die leichteste Spielbahn, aber auch hier gibt es Schwierigkeiten. Die schmale Abschlagschneise erfordert einen exakt geraden Abschlag, damit die beiden Fairwaybunker nicht ins Spiel kommen. Das Grün wird durch zwei Sand- und einen Grasbunker verteidigt.

Loch 5/14

Vom Abschlag ist ein Graben zu überwinden. Spielt man zu weit rechts, kann es allerdings unangenehm werden, da hier eine hohe Baumgruppe ins Spiel kommt. Der Weg zum Grün wird durch eine Baumschneise 100m vor dem Grün erschwert.

Loch 6/15

Ein langes Par 3, das links durch ein Schutzgitter und rechts durch seitliches Wasser eingeengt wird. Das leicht erhöhte Grün hängt nach rechts hinten und ist, je nach Fahnenposition, schwer zu putten.

Loch 7/16

Die schwierigste Spielbahn des Platzes. Sie führt entlang der Amper und ist rechts durch die Zufahrtsstraße (out of bounds) zum Clubhaus begrenzt. Hier   ist der Abschlag entscheidend. Eine Position auf der rechten Fairwayseite ist anzustreben, da in diesem Falle die Bäume links nicht ins Spiel kommen. Der zweite Schlag wird durch eine in der Fairwaymitte stehende Baumgruppe beeinflusst, welche um- oder überspielt werden muss.

Loch 8/17

Risikofreudige Spieler versuchen die Baumgruppe rechts zu überspielen, was aber oft mit der „Dachauer Symphonie“ bestraft wird. Die zweite Möglichkeit ist ein gerader Abschlag durch die enge Baumschneise in Richtung Fairwaymitte. Das kleine, stark erhöhte Grün wird durch zwei Bunker bestens verteidigt.

Loch 9/18

Ein langes Par 3, bei dem mächtige Bäume das Anspielen des Grüns erschweren. Manchmal landet der Abschlag auch in der Nähe der Clubhausterrasse, was ein weiterspielen unter Publikumsaufsicht möglicherweise erschwert.

GREENKEEPING

EIN TEAM AUF DAS MAN SICH VERLASSEN KANN!

Unsere Greenkeeper Roland Wittmann, Thomas Kohl und Robert Vötter stellen sicher, dass Mitglieder und Gäste stets einen gepflegten Golfplatz vorfinden.